• Simple Item 11
  • Simple Item 1
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3

attackSan Felipe, Baja California, Mexiko – 9. Januar 2019: Sea Shepherds FARLEY MOWAT wird am helllichten Tag von 35 Wildererbooten eingekreist.

Sea Shepherds Schiff FARLEY MOWAT befand sich gerade auf Patrouillenfahrt im Golftümmler-Schutzgebiet im Oberen Golf von Kalifornien, als die Crew gegen 13 Uhr plötzlich etwa 35 Kleinboote bemerkte, die innerhalb des Schutzgebietes unterwegs waren. Am Morgen dieses Tages hatte die Crew an dieser Stelle bereits drei illegale Stellnetze geborgen.

attack1
Die FARLEY MOWAT näherte sich den Kleinbooten, um zu beobachten, welche Fangmethoden die Kleinfischer anwendeten. Stellnetzfischerei ist im Meeresschutzgebiet strengstens verboten.

Um 13:20 Uhr fuhr das Sea-Shepherd-Schiff auf die Kleinboote zu, denn diese fischten dort offensichtlich illegal. Die Fanggeräte, die die Wilderer einholten, wurden als Totoaba-Netze erkannt.

Eines der Kleinboote begann nun damit, die FARLEY MOWAT zu umkreisen, und bald schlossen sich alle anderen an.

Die FARLEY MOWAT wurde jetzt von mehr als 35 – teilweise mit Stellnetzen beladenen – Kleinbooten angegriffen und überwältigt. Die Wilderer schleuderten Bleigewichte, Anker, Müll, tote Fische und sogar Tabasco-Soße gegen das Schiff und die Fenster am Steuerhaus. Sie bedrohten die Crew mit Molotow-Cocktails, spritzten mit Benzin und schütteten im Umkreis der FARLEY MOWAT Kraftstoff ins Meer.

attack1a
Dann warfen die Wilderer eines ihrer illegalen Stellnetze vor den Bug des Sea-Shepherd-Schiffes ins Wasser, um die Schiffspropeller zu behindern. Fünf aufgebrachte Wilderer enterten die FARLEY MOWAT, während diese vorübergehend außer Gefecht gesetzt war, und stahlen diverse Gegenstände vom Deck.

Die Crew der FARLEY MOWAT konnte die illegal an Bord gekommenen Wilderer davon abhalten, den Innenraum zu betreten und setzte den Feuerwehrschlauch ein, um die Eindringlinge bis zum Eintreffen der Marinesoldaten abzuwehren. Schließlich traf ein Hubschrauber der mexikanischen Marine ein. Als dieser den Ort des Geschehens zu umkreisen begann, zerstreuten sich die Kleinboote.

Mexikanische Marinesoldaten und Polizeibeamte, die sich auf Sea Shepherds Schiff aufhielten, hatten die strikte Anweisung, nicht von Schusswaffen Gebrauch zu machen. Dem Captain der FARLEY MOWAT gelang es, den Schiffsmotor nach dem Angriff auf den Propeller wieder in Gang zu setzen, und er steuerte das Schiff zum Hafen von San Felipe, wo schon der Befehlshaber der örtlichen Marineeinheit mit Verstärkung wartete.

attack2
Captain Paul Watson, Gründer von Sea Shepherd, äußerte sich zu dem Vorfall: „Sea Shepherd lässt sich nicht durch Gewalt abschrecken. Es ist unsere Mission, das Aussterben des Golftümmlers zu verhindern, und wir werden auch weiterhin die Netze der Wilderer aus dem Schutzgebiet bergen. Sea Shepherd schätzt die schnelle Reaktion der mexikanischen Marine, die die gefährliche Situation unter Kontrolle brachte.“

Sea Shepherd ist im Rahmen der OPERATION MILAGRO seit 2015 im Oberen Golf von Kalifornien präsent. Die Kampagne dient dem Schutz des am meisten gefährdeten Meeressäugers der Erde, dem mexikanischen Golftümmler. Es leben nur noch weniger als 30 Tiere dieser Art.

attack4
Auch der Totoaba ist eine gefährdete Art, die nur im Golf von Kalifornien vorkommt. Wilderer haben es auf ihn abgesehen, da seine Schwimmblase auf dem Schwarzmarkt in Asien gehandelt wird. Wegen der hohen Summen, die sie erzielen, nennt man Totoaba-Schwimmblasen auch „Kokain des Meeres“. Angeblich kann ein Wilderer pro Schwimmblase umgerechnet 2.100 Euro verdienen, die dann für etwa 17.000 Euro auf dem asiatischen Schwarzmarkt verkauft wird.

Sea Shepherd hat bisher über 780 illegale Fischfanggeräte aus dem Oberen Golf von Kalifornien geborgen. Das entspricht mehr als 174.000 Metern an Fanggeräten und über 3.100 geretteten Tierleben.

attack3





News / Kommentare

  • Das beste Weihnachtsgeschenk von allen – das Ende des Walfangs in der Antarktis
  • MITARBEIT AUF SEE – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
  • Costa Ricas Umweltminister erklärt Paul Watson zum Helden
  • Sea Shepherd befreit bedrohten Totoaba während Wilderer erneut Schüsse abfeuern

Event-Vorschau

  • 6.4.19 | Sea Shepherd@ Aktionstag "Muruferreinigung"
  • 2.-10.4.19 | Sea Shepherd@ OCEAN FILM TOUR Volume 6

Österreich News

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok