• Simple Item 11
  • Simple Item 1
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3

sharpy1Sea Shepherd-Gründer Captain Paul Watson, Namensvetter des Schiffes Chris Sharp und Captain Sandy Yawn, Kapitänin des Schiffes, waren bei der Zeremonie anwesend. Am Montag den 11. Dezember enthüllte Sea Shepherd USA um 11 Uhr auf einer Pressekonferenz am Yachthafen an der 5th Street in Miami (Florida) ihr neuestes Schiff, die SHARPIE.

Der Gründer, Präsident und Geschäftsführer von Sea Shepherd USA, Captain Paul Watson, begrüßte die Medien, Fans und Anwohner, die zur Enthüllungsfeier auf den Bug des Schiffes gekommen waren. Während er mit der Menge sprach, kündigte Watson an, dass das Schiff seine Schwesterschiffe FARLEY MOWAT und JOHN PAUL DEJORIA bei OPERATION MILAGRO IV, eine Kampagne zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Golftümmlers, im Golf von Kalifornien unterstützen werde. Bei allen drei Schiffen handelt es sich um 34 Meter lange Patrouillenboote der Island-Klasse.

sharpy2
„Ich glaube, dass wir mit diesem Schiff in der Lage sein werden, das Golftümmler-Schutzgebiet zu 100% abzudecken und eine große Auswirkung erzielen werden“, sagte Watson, bevor er weiter erklärte, dass viele der Meinung seien, dass der Versuch, nur 30 verbliebene Golftümmler zu retten eine aussichtslose Sache sei.

„Ich war schon immer der Meinung, dass die einzigen Sachen, für die es sich wirklich zu kämpfen lohnt, die aussichtslosen Sachen sind“, so Watson weiter. „Es ist unglaublich, wie viele Male Sea Shepherd erfolgreich war und aussichtslose Missionen in Siege verwandelt hat. Ich möchte Chris Sharp dafür danken, dass er es uns ermöglicht hat, dieses Schiff unser Eigen zu nennen, und Captain Sandy, die uns mit der Crew im Golf von Kalifornien begleiten wird".

sharpy4
Sharp, Gründer mehrerer rein natürlicher biomedizinischer Unternehmen, spendet seit Jahren an Sea Shepherd und sponserte großzügig den Kauf des Schiffes. Während der Enthüllung erklärte er, dass er schon immer großen Respekt vor Sea Shepherds Kampagnen gegen die Wilderei hatte. An Captain Watson gewandt sagte er: „Viele tun eine ganze Menge für die Menschheit, aber es wird nicht genug getan, um unsere Ozeane zu schützen und zu retten. Und dafür danke ich Ihnen und allen in der Organisation für alles, was Sie tun. Ich wünsche Ihnen alles Gute auf Ihrer ersten Reise.“


Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass Captain Sandy Yawn, der Star der Serie „Below Deck Mediterranean“ von Bravo Media, als Kapitänin des neuen Schiffes eingesetzt wird, um die SHARPIE auf ihrer ersten Mission zum Golf von Kalifornien zu führen. „Ich fühle mich geehrt, ein Teil davon zu sein", sagte sie.

sharpy5
Nach den Ansprachen unterzeichnete die gesamte Crew der SHARPIE zusammen mit Captain Watson, Captain Yawn, Sharp und dem Technischen Schiffsoffizier und Kampagnenleiter, Captain Locky MacLean, die Jolly Roger Flagge. Sharp hisste die Flagge und ging dann zum Dock, um den Namen des Schiffes am Bug zu enthüllen. Der Name SHARPIE war bis zu diesem Zeitpunkt verdeckt. Nach der Enthüllung des Namens wurde Sharp eine Flasche mit zeremoniellem Champagner überreicht, die er am Bug der nun getauften SHARPIE zertrümmerte.

sharpy3




News / Kommentare

  • MITARBEIT AUF SEE – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
  • Costa Ricas Umweltminister erklärt Paul Watson zum Helden
  • Sea Shepherd befreit bedrohten Totoaba während Wilderer erneut Schüsse abfeuern
  • Sea Shepherds Kampagne zur Rettung des Golftümmlers startet mit zwei Schiffen in Mexiko

Event-Vorschau

  • 24.11.18 | 5 Jahre Sea Shepherd Österreich - Filmvorführung "Chasing The Thunder", WIEN
  • 23.11.18 | 5 Jahre Sea Shepherd Österreich - Filmvorführung "Chasing The Thunder", GRAZ
  • 6.11.18 | Blue und Chasing the Thunder: Premieren beim Crossroads Festival
  • 6.11.18 | Sea Shepherd @Crossroads Festival 2018
  • 25.10.18 | Sea Shepherd@ Saltatio Mortis Wien

Österreich News

  •   +

      Jahresrückblick 2017 Read More
  •   +

      Artgerecht ist nur die Freiheit Read More
  •   +

      Spendenaktion des Malers Toninho Dingl Read More
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok