• Simple Item 1
  • Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3

taiji1b1. September 2017: Captain Paul Watson erklärt, wie Sea Shepherd neue Strategien nutzen wird, um Japans Versklavung und Verkauf von wildlebenden Delfinen zu beenden. Indem man sie da trifft, wo es am meisten wehtut.

Seit den frühen sechziger Jahren wächst ein heimtückischer Handel mit intelligenten, selbstbewussten, fühlenden Wesen wie ein Krebsgeschwür in der menschlichen Gesellschaft. Es ist ein Sklavenhandel, der die Ursache für unvorstellbares Leid ist und das Leben von Tausenden von Delfinen gefordert hat. Diese grausame Industrie hat sich in Europa und Asien ausgebreitet, wo Hunderte Delfinarien betrieben werden, viele von ihnen sind grob unzureichende Einrichtungen.

Sea Shepherd hat seit 2003 die schreckliche Abschlachtung und Gefangennahme von Delfinen in Taiji, Japan, dokumentiert und dagegen gekämpft. Am Anfang, im Oktober 2003, zerschnitt Sea Shepherd Netze und befreite 16 Delfine. Eine Aktion, die zwei Freiwillige für mehr als einen Monat ins Gefängnis brachte. Sea Shepherd sorgte dafür, dass die Geschichte in die weltweiten Medien kam, mit Schlagzeilen und Berichterstattungen auf CNN ... aber das Töten ging weiter.

Eines der ersten Mitglieder der 2003 Taiji Crew war Ric O`Barry, der gemeinsam mit Louie Psihoyos einen Oscar-preisgekrönten Film namens „Die Bucht“ drehte. Die öffentliche Aufmerksamkeit war unglaublich…aber das Töten ging weiter.

2010 gründete Sea Shepherd die Cove Guardians, die jedes Jahr mit einer Teilnahme von Hunderten von Freiwilligen vom 1. September bis zum 1. März die Massaker überwachen, filmen und live übertragen (ein entsprechendes Video findest du hier). Jedes Jahr wurde die Kampagne härter, weil die japanischen Behörden mit mehr Gesetzen und Einschränkungen intervenierten…und das Töten ging weiter.

Die japanische Regierung reagierte 2014, indem sie Cove Guardian-Veteranen die Einreise verweigerte. Sea Shepherd reagierte mit Hunderten neuen Cove Guardians von überall auf der Welt…aber das Töten ging weiter.

taiji2

In diesem Jahr hat die japanische Regierung bewiesen, dass sie bereit ist, die Freiheit zu untergraben, indem neue drakonische Gesetze erlassen wurden, um ihre Delfin- und Walmörder zu schützen. Manche dieser Gesetze wurden scheinbar extra für Sea Shepherds Cove Guardians entworfen, um ihnen absurde autoritäre und terroristische Straftaten vorzuwerfen. Sea Shepherd kann keine Leute mit gutem Gewissen in eine Situation geraten lassen, in der ihre Freiheit und ihre Rechte bedroht sind. Zumal eine Festnahme unserer Freiwilligen und Anklage vor japanischen Scheingerichten keinerlei Fortschritt gewährleisten würde. Andere Gruppen können das Geschehen in Taiji vielleicht ohne Konsequenzen beobachten und wir wünschen ihnen dabei viel Glück. Wir hoffen auch, dass man sie nicht verfolgt, so wie man es in den letzten Jahren mit unseren Freiwilligen getan hat.

“Sei wie Wasser, vermeide, was stark ist und schlage, was schwach ist. Es kann keine unveränderlichen Bedingungen geben. Taktiken müssen sich weiterentwickeln.“
Sun Tzu, Die Kunst des Krieges

Wir haben die Macht von Filmen wie „Blackfish“ gesehen, der SeaWorld‘s Besucherzahlen und Aktienkurse in den Keller stürzte, sowie Expansionspläne von Delfinarien in Vancouver und Kalifornien scheitern ließ. Diese Institutionen haben kein Gewissen und wir haben entdeckt, dass wir nicht mit ethischen Argumenten an sie appellieren können. Sie achten nur auf ihre Aktionäre und darauf, dass sie keine roten Zahlen schreiben.

Sea Shepherd beabsichtigt nun, sich auf den Markt zu konzentrieren, der Handel mit wildlebenden Delfinen betreibt. Unsere Klage und politisches Einschreiten gegen Marineland in Antibes, Frankreich, traf die Delfinarien mit der Einführung neuer Gesetze hart. Mexiko-Stadt hat gerade die Gefangenschaft von Delfinen verboten. Es gibt weltweit neue Proteste gegen Einrichtungen, die Meeressäuger in Gefangenschaft halten und der Widerstand gegen solche Einrichtungen wächst kontinuierlich. Wir müssen darauf aufbauen, um Familien mit der Botschaft zu erreichen, dass die Gefangenschaft von Delfinen nichts anderes als ein böser Sklavenhandel ist, der abgeschafft werden muss. Es muss unser Ziel sein, den Kauf von Delfinarien-Tickets sozial und moralisch inakzeptabel zu machen.

Delfinkiller profitieren von den Verkäufen an die Delfinarien und diese Delfinarien profitieren vom Publikum, das sich ihre Shows ansieht und dafür bezahlt, mit Delfinen zu schwimmen. Wir müssen ihre Sprache sprechen und diese Sprache ist Geld. Wir müssen Prominente anwerben, die sich gegen diese Einrichtungen aussprechen und wir sollten uns darauf konzentrieren, die Delfinarien zu untersuchen, die Wildfänge direkt kaufen und diese Einrichtungen als das bezeichnen, was sie wirklich sind – profitierende Sklavenhändler und Folterer. Wir sollten offen für neue und frische Ideen sein, wie beispielsweise der Nutzung von legaler, verdeckter Technologie. Nach all den Jahren in Japan hat Sea Shepherd eine Fülle von Videomaterial und Fotos. Wir sollten dieses Material nutzen, um eine japanische Webseite einzurichten, um unsere Unterlagen der japanischen Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

taiji3
Was versteht Japan? Japan versteht was von Geld und Japan weiß auch, was es bedeutet, das Gesicht zu verlieren. Wir können sogar Delfine retten, wenn wir sie wirtschaftlich treffen, sie beschämen und den Markt für Delfine zerstören. Wir müssen eine Position beziehen, die jenseits von Japans neuen Gesetzen liegt. Außerhalb von Japan haben sie keine Kontrolle über uns. In Japan sind wir ihnen ausgeliefert und wir haben nichts davon, wenn wir in ihre Messer laufen. Vor allem sollten wir zum Boykott der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio aufrufen, bis Japan die Wal-und Delfinjagden vollständig einstellt.

Unsere neue Kampagne wird eine globale Kampagne sein, an der alle Sea Shepherd-Gruppen teilnehmen.

Manche Menschen werden diesen Strategiewechsel sicher kritisieren, aber unsere Sorge sollte dem gelten, was funktioniert. Sea Shepherd repräsentiert die Delfine. Ihre Morde zu dokumentieren, ohne eingreifen zu können, sollte niemals die Position von Sea Shepherd sein.

- Captain Paul Watson -




News / Kommentare

  • Sea Shepherds Kampagne zur Rettung des Golftümmlers startet mit zwei Schiffen in Mexiko
  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd
  • Sea Shepherd reagiert auf Beamten in Osttimor der Ausrottung von Haien unterstützt
  • Wir müssen unsere Plastik-Fehler bereinigen

Event-Vorschau

  • 9.12.17 | Sea Shepherd @3. Int. Tattoo Con Innsbruck
  • 2.12.17 | Sea Shepherd@ Vinegar Hill CD Release Leoben

Österreich News

  •   +

      Artgerecht ist nur die Freiheit Read More
  •   +

      Spendenaktion des Malers Toninho Dingl Read More
  •   +

      Jahresrückblick 2016 Read More
  • 1